Schule für Drumset 2 – Gert Bomhof

Die Hal Leonard Schule für Drumset 2 von Gerd Bomhof richtet sich wie der erste Band, vor allem an die Schlagzeuger in Bläserklassen. Diesmal aber an die fortgeschrittenen Schüler. Auch die Schulen für Snare Drum, Kesselpauken und Mallets sind mit einem zweiten Band erschienen. Zielgruppe sind vor allem Blasorchester, Spielmannszüge, Fanfarenzüge und Brassbands die eine aktive Jugendausbildung betreiben, oder halt Bläserklassen.

Im Gegensatz zur ersten Schule ist der Band 2 etwas umfangreicher und eignet sich auch für Schlagzeuger die z.B. ein geeignetes Buch für Leseübungen am Drumset suchen. Die Schule für Drumset 2 von Gerd Bomhof ist voll gepackt mit Übungen und Spielstücken und eine echte Bereicherung für jede Schlagzeug Bibliothek.

  • Autor: Gert Bomhof
  • De Haske Verlag
  • Umfang: 64 Seiten
  • ISBN-10‏: ‎ 9043110094
  • ISBN-13: ‎ 978-9043110099
  • Besonderheiten: CD enthalten / Teil einer ganzen Serie von Büchern
Bei Amazon ansehen
Bei Thomann ansehen
Bei Stretta ansehen

Über das Buch „Schule für Drumset 2“

Die Schule knüpft da an wo der erste Band aufhört, bei den Sechzehntelnoten, verschiedene Kombinationen werden vorgestellt und können ausgiebig geübt werden. Hierfür bedient sich der Autor den sogenannten TechNo Übungen. Diese haben nichts mit Musikstil zu tun, sondern beziehen sich mehr auf das Wort Technik. Weiterhin werden verschiedene Musikstile vorgestellt und diverse Techniken vorgestellt die für das Schlagzeug recht hilfreich sind. Die Schule geht dabei aber nicht besonders stark ins Detail. Immer wieder sind verschiedene Soli eingefügt die Teile des erlernten praktisch anwenden und anhand von PlayAlong Tracks geübt werden können.

Inhaltsverzeichnis

  • Sechzehntelnoten
  • TechNo 1 (Mit Sechzehnteln)
  • Zwei kurze Soli
  • Straight On! (Solo 1)
  • Tomtom Beat
  • Mixed Double (Duett 1)
  • Offenes Hi-Hat
  • Rim-Click (Cross-Stick)
  • Solo im 3/4 Takt
  • Neue Rhytmen-„Du Kannst Sie Mit Den Fingern Zählen“
  • TechNo 2
  • Zwei kurze Soli
  • TechNo 3
  • Zwei kurze Soli
  • Steady Beat (Solo 2)
  • Paradiddle
  • Funky Rock
  • Double Flavour (Duett 2)
  • Der Blues
  • Zwei kurze Soli
  • Blue Feelings (Solo 3)
  • Three Kinds (Duett 3 -Rock-Blues-Funk)
  • TechNo 4
  • Zwei kurze Soli
  • TechNo 5
  • Zwei kurze Soli
  • TechNo 6
  • Zwei kurze Soli
  • Rockin‘ Me (Solo 4)
  • Zwei kurze Soli
  • Ups & Downs (Duett 4)
  • Weitere Rock-Übungen
  • Zwei kurze Soli
  • Zwei kurze Soli
  • Latin-Funk
  • Funky Fills
  • Zwei Kurze Soli Im Funk-Stil
  • Weitere Paradiddles
  • Off-Beat (Becken/Hi-Hat)
  • Synco-Bricks (Solo 5)
  • In a Funky Way (Duett 5)
  • Swing & Jazz
  • Nun auch mit „Snare & Bass‘
  • Swinging Fills
  • Zwei kurze Soli
  • Drumsetrhythmen Im „Latin-,Ballroom-& Jazzstil“
  • Beguine
  • Cha-Cha
  • Tango
  • Rumba
  • Bossa Nova
  • Mambo
  • Foxtrott
  • Country
  • Wiener Walzer
  • Langsamer Walzer
  • Shuffle
  • Rock’n Roll

Beispielseiten


Ergänzende Play Alongs

Zur Ergänzung eignen sich die Play Alongs aus der Hal Leonard Serie. Allerdings sollte man dies hier sehr individuell sehen da in den meisten Play Alongs Techniken benötigt werden die in diesem Buch nicht oder nur rudimentär vermittelt werden.

Fazit

Als Schule für den fortschreitenden Unterricht absolut unbrauchbar. Zwar Techniken wir das Spiel mit offener Hi-Hat vermittelt und kurz angeschnitten. Es gibt aber keinerlei Erläuterung dazu und das ganze wird dann auch im weiteren Buch überhaupt nicht mehr angewendet. Vielmehr sehen die weiteren Übungen aus wie die Ausführungen auf den ersten drei Seiten.

Es ändern sich lediglich die Zusammensetzungen der einzelnen Rhythmen und Fills. Funk Rock und Blues Rhythmen werden eingestreut und auch geübt um dann im weiteren Verlauf des Buches wieder durch den Standard Achtelbeat ersetzt zu werden, und wieder sehen die Seiten aus wie die ersten beiden. Wie aus dem Nichts erscheinen dann im Solo 4 übergebundene Achtelnoten oder ein Flam. Was das ist und wie man das gesondert üben kann wird nicht erklärt.

Für ein Buch das sich Schule für Drumset nennt ist das mehr als enttäuschend. Das Buch ist eine Ansammlung an Leseübungen und wird auch als solche bei uns eingesetzt. Nicht mehr und nicht weniger. Die Play Alongs sind brauchbar aber im allgemeinen bezieht sich alles zu sehr auf Rock und Pop. Kein Polka oder Marsch Rhythmus. Swing fehlt irgendwie komplett bzw. wird nur kurz am Ende angeschnitten. Irgendwie wirkt das ganze wenig durchdacht und schnell mal hingeklatscht um eine Möglichkeit zu haben Percussion und Schlagzeug im „Hören, lesen und Spielen“ Kontext unterzubringen.

Was der erste Band mit langsamen vorangehen und vielen Übungen in den Basics gut gemacht hat und über fehlende Tiefe hinwegsehen ließ, ist im zweiten Band völlig daneben gegangen. Eine Anreihung an Übungen nach dem Schema Beat – Fill – Beat – Anderer Fill – Denk dir was aus – Fill – Beat – Denk Dir einen Fill aus. Dem ganzen Buch fehlt der Praxis Bezug. Die Beispiele sind gut um die Lesefähigkeiten zu erhöhen aber praktische Fill Ins oder Rhythmen die auch in der Notenliteratur von Musikvereinen vorkommen findet man kaum bis gar nicht. Das ist für einen Verlag wie De Haske der auf ein So umfangreiches Programm an Blasmusikliteratur zurückgreifen kann sehr beschämend und unverständlich.

Trotzdem kaufen. Bietet viele Leseübungen am Drum Set. Das Wort Schule durchstreichen und Leseübungen drüber schreiben und dann passt es.

Weitere Empfehlungen

Schreibe einen Kommentar